Skip to content

Tour du Nord III 2020


Am 13.Juli hat für uns unerwartet auch Finnland die Grenzen geöffnet. Der Entschluss war schnell gefasst: statt den als Ersatz für den Iron Curtain Trail geplanten Limesradweg geht es doch noch mal nach Finnland. Geplant ist dieses Mal auch ein Schlenker durch Norwegisch Lappland.


   Eintrag I.  Neiden 5.8.2020


Mit voller Kraft auf Helsinki zu. Masken tragen auf der Finlines nur ein paar verstreute Deutsche. In Finnland gibt es keine Maskenpflicht und auch keine Hinweise. Auch Büffet und Bestuhlung im Restaurant wie immer.



 Das ist die Landschaft, die wir so lieben! Die vielen Seen und Anhöhen mit Fernblick auf norwegische Berge (noch) im Hintergrund, Sumpflandschaften.








Unser erstes Biwak in typischer finnischer Landschaft. Leider sind die Mücken auch nicht mehr das, was sie mal waren. Wir haben es selber 3x erlebt, dass sich die Biester am 1. August zurückgezogen haben. Das w a r wohl mal, vielleicht Klimawandel geschuldet oder sie sind einfach ungezogen!  Aber wir hatten noch die modischen Hüte von 1990!






Die dappigen Rentiere dürfen natürlich nicht fehlen-und immer wieder mitten auf der Straße!





Ist das nicht ein Traumplatz für einen Pausenkaffee? Die Temperaturen halten uns (leider) vom Baden ab. Sie liegen morgens 10 bis 12 und steigern sich bei Sonne auf so 15 bis 18. 





Es geht bereits auf Norwegen zu bei herrlich sonnigen Wetter. Kurz vor der Grenze, die eigentlich keine ist, wird nochmal zu Normalpreisen eingekauft. N. ist im Verhältnis sehr teuer: Mökki N. 90€, Die letzte in F mit vergleichbarem Standard 40€. Auch die Rentiere kommen zum Einkauf hierher.






Auf dem Camping in Neiden gibt es erstmal ein kühles Bier (10€), dann die gemütliche Mökki.  Ein Spaziergang an den Fluss krönt diesen schönen Tag.






...und dem 1. Teil 


"Tour du Nord III 2020" vollständig lesen